Casus
nd-Formen
Pronomen
Partizip-Konstruktionen
Infinitiv-Konstruktionen
Deklinationen
Satzglieder
Konjunktiv - Imperativ
Inhaltsangabe
Interpretation einer Rede
Kurzgeschichte
Verssprache
Poetik (für Klasse 8)
für Literaturwissenschaft
für Musikwissenschaft

Bei Ausdrücken der Menge und des Maßes, Komparativen, Superlativen, Ordinalzahlen, Pronomina und Adverbien bezeichnet der Genitiv partitivus als Attribut eine Gesamtheit, von der das Beziehungswort einen Teil angibt.

Fortissimi (Beziehungswort) omnium Graecorum (Gesamtheit) Lacedaemonii erant. - Die tapfersten aller Griechen waren die Spartaner. Der Superlativ ‚Fortissimi’ gibt den Teil, den Ausschnitt an, der Genitiv ‚omnium Graecorum’ die Menge, aus der ein Teil ausgeschnitten wird.
Multitudo hominum in foro est. - Eine Menge Menschen befindet sich auf dem Marktplatz.
Quis vestrum hoc fecit? - Wer von euch hat das gemacht? (vestrum: Genitiv von ‚vos‘)

Besonderheiten: Nach ‚milia‘ steht der Genitivus partitivus, wenn keine kleinere Zahl folgt: duo milia hominum;
aber: duo milia quingenti homines - 2500 MenschenBei Kardinalzahlen steht zum Ausdruck des Ganzen, aus dem ein Teil ausgewählt wird, gewöhnlich statt des Genitivus partitivus - wie im Deutschen - eine präpositionale Wendung mit ‚ex’ und ‚de’.
Unus ex vobis me prodet. - Einer von euch wird mich verraten.



Casus / Genitivus subjectivus und Genitivus objectivus

HaftungsausschlussImpressum