Komödien
Klausuren, Klassenarbeiten
Zusammenfasssung und Anm. Buch I und II
Textauswahl für den Unterricht erläutert
Vortrag über Thomas Morus und seine 'Utopia'
Bilder
Hannibal
Hamilkar
Opitz, Martin
Ortheil Hanns-Josef
Ars amatoria
'Im Westen nicht Neues'
'Der Tod hat hitzefrei'
Wallenstein
Die Jungfrau von Orleans
Der Verbrecher aus verlorener Ehre
'Der Vorleser'
Rede
'Das siebte Kreuz'
an Lucilius
Dramen
Antigone
Der Schimmelreiter
'Die Tulipan'
Tibull
Trakl
Aeneis
Eklogen
Martin Walser
Robert Walser
'Das Gold von Caxamalca'
'Frühlingserwachen'
Die Ermittlung
Gedichte
'Parzival'

Klausur 13.1 – Text siehe Textauswahl (‚Ausbeutung’)

Interpretationsaufgaben

I. und II. siehe ‚Über Ausbeutung, Klassenjustiz und Hoffart’ I. und II.

III.
Im Zusammenhang mit Ausbeutung wird auch die Mehrwerttheorie diskutiert. Man spricht von Mehrwert, wenn die Arbeitskraft mehr produziert (Mehrarbeit), als zu ihrer Erhaltung und Repro duktion notwendig ist (notwendige Arbeit).
An welchen Stellen und wie diskutiert Thomas Morus/Hythlodaeus das Problem des Mehrwerts?
- Die Arbeit ist ‚unergiebig und ertraglos’, also ohne Mehrwert;
- nicht ‚excrescat’ und ‚supersit’, also kein Mehrwert;
- Die Arbeit entspricht nicht einmal der notwendigen Arbeit (reicht nicht aus für denselben Tag, geschweige dass sie für eine Altersvorsorge reichen würde);
- Die Reichen schöpfen den Mehrwert ab: laboribus abuti, ex diurno demenso abradere; darum leben sie und ihr Anhang im Überfluss;

IV.
Welche Ziele verfolgt Thomas Morus mit seiner Utopia und warum berichtet er nicht direkt über Utopia, sondern führt jemanden ein, der die utopische Gesellschaft als die beste aller Gesellschaften darstellt?



Klassenarbeit über 'Gemeineigentum' (Klasse 10)

HaftungsausschlussImpressum