Caesar
J. R. Becher
Jakob der Lügner
Gedichte
Gedichte
Leben des Galilei
weitere Stücke
‚Der kaukasische Kreidekreis'
Der Drei Groschen Roman
Drei Groschen Oper
Brentano
Büchner
Buslau
Die Pest
In Verrem
De officiis
De re publica
Der Besuch der alten Dame
Gedichte
Aus dem Leben eines Taugenichts
Einhard
Erasmus
Faust I
Gotthelf Die schwarze Spinne
Grass Blechtrommel
Gryphius Gedichte
Härtling Kinderbücher
'Ich denke oft an Piroschka'
Haushofer
Hebbel
Gedichte
Heym Georg
Heym Stefan
Die Outsider
Oden Hymnen
Oden Buch I
Oden Buch II
Oden Buch III
Oden Buch IV
carmen saeculare
Epoden
Sermones/Satiren
Keller Gottfried
King Stephan
Kleist
Krechel
Lersch
Nathan der Weise
Liliencron Gedichte
Livius Römische Geschichte



Analysieren Sie den Ausschnitt aus Stefan Heyms '5 Tage im Juni' von S. 146 Mitte (Ein kranker Mann ...) bis S. 150 unten (... in Polizeibegriffen denken?") und erläutern Sie auf der Grundlage des angegebenen Textes die Frage, ob Stefan Heyms Roman dem Prinzip der Parteilichkeit entspricht!

Abitur-Thema

Die Schüler haben in 12/1 und 12/II die Methoden der Analyse eines Ausschnitts aus einer Ganzschrift kennengelernt, so dass der Hinweis, dass zunächst der Ausschnitt in den Handlungsverlauf eingeordnet werden muss, sich erübrigt.
Zu erwarten ist eine Charakterisierung Pettenkofers:
hart gegen sich und gegen andere; will die Menschen "zu ihrem eigenen Wohl zwingen"; dazu gehört die Vorstellung, aus der Menge herausgehoben zu sein - erwartet werden Hinweise auf die Umgebung, in der Pettenkofer sich befindet -; Härte, schon zur Verhärtung geworden; Polizei statt wirklicher Argumente, unnachgiebiges Beharren auf der einmal eingeschlagenen Linie, zumindest als Funktionär; Nachdenklichkeit leistet er sich höchstens privat; will für die Menschen das Beste
und Dreesens (sensibel, kann und will noch argumentieren, kann Fehler der Partei erkennen).

Bei der Frage, ob der Roman der Forderung nach Parteilichkeit entspricht, werden die Schüler aufgrund der Diskussion im Unterricht davon ausgehen, daß die kritisch-verändernde Einstellung Dreesens (und auch Wittes) durchaus mit der Parteilichkeit in Einklang steht (vgl. Parteistatut, das Heym als Motto voranstellt), sofern nur grundsätzlich der Weg des Sozialismus bejaht wird - so jedenfalls aus der Sicht Heyms, die, wie die den Schülern bekannte Rezeptionsgeschichte zeigt, von der Partei nicht ohne weiteres geteilt wird.

Ich erwarte nicht, dass auf die Perspektive und auf die Art des Erzählens eingegangen wird, da die Aussage des Ausschnitts hinreichend komplex ist und die Erzählweise nicht zu besonderer Betrachtung herausfordert. Die Überschreitung des Textumfangs ist zu rechtfertigen, da die Schüler den Roman noch einigermaßen präsent haben müssten, der vorliegende Ausschnitt wenigstens einmal schon gelesen wurde. Zudem darf erwartet werden, dass die Schüler in der Lage sind, aus einem umfangreicheren Text das für ihre Analyse Relevante auszuwählen.



Heym Stephan / Todesmarsch Klassenarbeit für 10 und 12

HaftungsausschlussImpressum